Direkt zum Inhalt

Für mehr Mut zum „einfach Machen“

Posted in Erziehung

Heute hat mir das Leben mal wieder einen Streich gespielt. Während ich seit Monaten jeden Abend darüber nachdenke, ob ich Ida auch nachts ohne Windeln schlafen kann, kommt meine Tochter heute morgen stolz in mein Zimmer gerannt und verkündet, dass sie heute Nacht nicht in die Windel gepieschert hat. Warum? Ganz einfach: Wir haben gestern Abend vergessen ihr eine Windel umzumachen.

Wir sind als Eltern täglich dazu gezwungen zu erziehen, ob wir es wollen oder nicht. Warum tun wir uns also vor Veränderungen so schwer? Beikost, Schnuller abgewöhnen, Abstillen, allein Schlafen, Reinlichkeitserziehung, all diese Themen werden vorher von uns tot analysiert bis wir sie endlich angehen.

Warum? Weil wir unseren Kindern das Scheitern ersparen wollen? Weil wir fürchten Fehler zu machen? Weil wir Angst vor der Veränderung haben? Weil unsere Routine doch gerade so gut eingespielt ist?

Nach 3 Jahren Muttersein scheine ich noch nicht begriffen zu haben, dass das Leben mit Kind nicht planbar ist. Meine Kinder holen mich regelmäßig aus meiner „Comfort zone“ und dafür liebe ich sie sehr.

Mit Milous Geburt habe ich mir fest vorgenommen, mich mehr zu trauen. Ich bin allein mit zwei Kindern (Milou war 7 Wochen alt) nach Hamburg geflogen, gehe regelmäßig in Restaurants, auf dem Spielplatz und befinde mich viel häufiger in Situationen in denen Milou alles zusammenschreien kann. Bislang hat sich der Mut „einfach zu machen“ immer gelohnt. Und ich kann, wenn sie tatsächlich unaufhörlich weint, immer noch nach Hause fahren.

Ich neige normalerweise nicht dazu meine große Tochter zu unterschätzen. Vielleicht habe ich das „einfach Machen“ noch nicht für sie adaptiert und bin was sie angeht einfach nicht so mutig.

So freu ich mich über diesen kleinen „Reminder“ des Lebens und kann allen Mamas (besonders den Erstmamas)  nur empfehlen: Traut euch selbst mehr zu! Es lohnt sich. Und wenn’s schief geht, ist es auch kein Weltuntergang.

 

Nicht so viel grübeln -mach einfach!
Nicht so viel grübeln -mach einfach!
In den meisten Fällen wirst du belohnt.
In den meisten Fällen wirst du belohnt.

Schreibe den ersten Kommentar

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.