Direkt zum Inhalt

Oh wie schön ist Mallorca – der erste Urlaub mit Baby

Posted in Allgemein

Der erste Urlaub mit Baby Milou liegt nun schon fast hinter uns und während ich in unserem Apartment sitze und einen traumhaften Blick geniesse, schläft mein Mäuschen seelig im Schlafzimmer.

Urlaub mit Baby und dann noch im Ausland, das können sich viele gar nicht für ihre Familie vorstellen, für mich war es ein wunderbarer Urlaub, in dem jeder Teil unserer 4-köpfigen Familie erholen konnte. Allerdings haben wir für uns auch das perfekte „Reisemodell“ gefunden:

Das Reiseziel

Für uns ist Mallorca das ideale Urlaubsziel mit kleinen Kindern:

  • Es ist schnell zu erreichen z. B. dauert der Flug Stuttgart-Palma in nur 2 Stunden (Falls du bedenken mit dem Flug hast, findest du hier Tipps zum Fliegen mit Baby)
  • Viele Flughäfen steuern Mallorca an – Es gibt in Deutschland viele Flughäfen, die Direktverbindungen nach Palma haben, oft sogar mehrfach am Tag und mit unterschiedlichen Airlines.
  • Das Klima – sorry Deutschland, gern würd ich auch mal einen Sommer an deinen Urlaubsorten verbringen, aber bei den 2 Wochen Ferien, die wir mit meinem Mann verreisen können, wollen wir unbedingt die „Schönwetter-Garantie“. Auf Mallorca weht oft ein angenehmer Wind, das Wasser ist nicht zu kalt und die Strände sind auch schön.
  • Die ärztliche Versorgung ist super – ja, des Deutschen liebste Insel zu sein, hat auch viele Vorteile. Durch die vielen Urlauber und Ausgewanderten, gibt es hier genug deutsche Ärzte, die mir im Falle eines Falles alles erklären können, ohne dass ich ein Wörterbuch dabei haben muss.
  • Es gibt viele Ausflugsziele, die in unter 1 Std zuerreichen sind – egal wo du dich auf der Insel befindest, es gibt mit Sicherheit eine wunderschöne Attraktion in deiner Nähe. Mit kleinen Kindern Autofahren macht einfach keinen Spass; 14 Tage ununterbrochen am Strand liegen aber auch nicht!

Schon seit Idas Geburt fahren wir nach Port de Sóller; jedes Jahr im Sommer für zwei Wochen. Meine Eltern haben vor langer Zeit diesen traumhaften Ort entdeckt und wir fühlen uns hier genauso wohl, wie sie es tun.

Wir fahren immer zur gleichen Zeit wie meine Eltern her, denn da wir uns das Jahr über nicht so häufig sehen können, wie ich das gerne hätte, können wir zumindest im Urlaub intensiv Zeit miteinander verbringen. Meistens ist die Familie meiner Schwester auch dabei, in diesem Jahr war Sie allein mit ihren zwei Töchtern hier und hat ihren Mann und ihr Schulkind zu Hause gelassen.

"Was für ein Leben hab ich!", sagte Ida gerade gestern.
„Was für ein Leben hab ich!“, sagte Ida gerade gestern.

In Port de Sóller kann man hervorragend Essen gehen und liegt am Strand zwischen Einheimischen, Franzosen, Engländern und Deutschen. Die meisten von Ihnen übernachten in Apartments, denn auch das ist das Besondere an diesem schönen Fleck – Es gibt hier kaum Pauschaltourismus. Ja ok, es kommen täglich Pauschaltouristen in den Ort, weil es ein schönes Tagesziel auf der Insel ist, aber davon merkt man recht wenig.

Unterkunft

Wir hatten dieses Jahr wahnsinniges Glück und haben ein traumhaftes Apartment mit riesiger Terrasse direkt am Strand bekommen – und das 2 Wochen bevor wir hier angereist sind.

Selbst wenn man abends nicht spazieren gehen kann, weil die Kinder schlafen, dieser Ausblick genügt zum glücklich sein
Selbst wenn man abends nicht spazieren gehen kann, weil die Kinder schlafen, dieser Ausblick genügt zum glücklich sein

Ist es empfehlenswert so lange zu warten? NEIN! Wir hatten mehr Glück als Verstand. Die Vorteile eines Apartments bzw. eines Aparthotels liegen klar auf der Hand:

  • Durch die Schlafenszeit deines Babys wirst du eher an diese Räumlichkeiten gebunden sein und Apartments bieten mehr Platz (Ausnahme: Dein Baby schläft gern und fest im Buggy. – Meins tut dies leider nicht)
  • Es gibt eine Küche. Du kannst also in Ruhe Frühstücken, auch wenn dein Baby sein erstes Schläfchen macht. Du kannst Brei warm machen und Milch im Kühlschrank aufbewahren. Und auch Nudeln mit Tomatensoße sind mal günstig und schnell gemacht.

Baby am Strand

Bei unserem ersten Urlaub mit Ida (sie war damals 6 Monate alt) lagen wir kaum am Strand, sondern nutzten ihre 2 Schläfchen am Tag für Hin- und Rückfahrt von Ausflügen. Der Nachteil davon: Wir kamen als Weißbrote aus dem Urlaub. Mit Milou klappt es am Strand hervorragend – muss es aber auch, weil Ida nichts anderes machen will. Immerdabei ist ein langärmliger UV-Schutzanzug, ein Sonnenhut, Kindersonnencreme von Ladival oder La Roche Posai (erstere bekommt man hier in jeder Apotheke sogar günstiger als in Deutschland) und ein Sonnenschirm. Eine Strandmuschel wäre bestimmt auch praktisch, da wir aber eh soviel für Ida mit an den Strand schleppen, haben wir darauf verzichtet. Milou kann noch nicht sitzen, daher ist es manchmal etwas langweilig für sie. Das Meer und sie sind diesmal noch keine Freunde geworden, denn es ist noch ziemlich kalt. Sie zog bei jedem Versuch sie nass zu machen die Füßchen wie eine Schnecke ein. Wir achten auch darauf, dass sie regelmäßig  ein Schläfchen im gut gekühlten Schlafzimmer macht, denn hier schläft sie einfach am besten.

Am Strand schlafen war für Milou kein Problem
Am Strand schlafen war für Milou kein Problem

Windeln und Babybrei

Ich habe recht viele Windeln mitgenommen, damit wir nicht sofort in einen Supermarkt stürmen müssen. Auch ein paar Gläschen habe ich mitgenommen. Beides kann man auf Mallorca aber auch gut kaufen. „Pampers“ heißen hier übrigens „Dodot“, in manchen Touristen-Supermärkten findet man auch Pampers, aber die sind unglaublich teuer!

Auf die spanischen Breisorten hat Milou gut reagiert. Das Pulver für den Abendbrei habe ich allerdings auch aus Deitschland mitgenommen, weil ich Reisbrei gebe und nicht wusste, was hier so üblich ist.

Ausflüge mit Baby

Mehrfach am Tag fährt hier eine kleine Bimmelbahn vom Hafen nach Sóller. In der offenen Bahn fährt man ca. 15 Minuten durch Orangen- und Zitronenbaumplantagen, enge Gassen und über den Marktplatz von Soller. Die Kinder lieben es. Alle Menschen, denen du zuwinkst winken dir zurück und meist reicht uns dieser Ausflug schon um mal ein paar Stunden vom Strand weg zu kommen.

Mit der Bimmelbahn kann man nicht nur nach Soller, sondern ganz nach Palma fahren!
Mit der Bimmelbahn kann man nicht nur nach Soller, sondern ganz nach Palma fahren!

Aber Mami musste natürlich auch einmal nach Palma zum Shoppen! Fährst du so, dass du um 10 Uhr in Palma bist, ist die Stadt noch nicht überfüllt und für Kinder nicht so stressig! Es gibt dort tolle schattige Plätze, auf denen man eine Pause machen kann!

Urlaub mit Baby? Das ist einfach wunderbar! Beide Kinder und auch wir Erwachsen haben uns sehr wohl gefühlt und ich freue mich schon auf nächstes Jahr!

Hast du auch vor mit deinem Baby zu verreisen? Oder zweifelst du noch, ob es nicht zu stressig ist? Schreib mir!

Baby Milous erste Bahnfahrt! -und was für eine!
Baby Milous erste Bahnfahrt! – Und was für eine!

8 Comments

  1. Hallo Katja,
    Ich sitze auch gerade in Palma am Flughafen auf dem Weg zurück in die Heimat.
    Ich finde Mallorca auch ein ideales Reiseziel für Familien, wir kommen schon seit Jahren hierher und es gefällt uns immer noch ;o)
    Einen guten Start wieder daheim, wenn die Wäscheberge erledigt sind…
    Liebe Grüße
    Andrea

    17. Juni 2016
    |Reply
    • Katjaschiller
      Katjaschiller

      Ach wie Schade! Da hätte man sich ja glatt mal treffen können! Dann wünsche ich dir mal das selbe 😉
      Liebe Grüße Katja

      18. Juni 2016
      |Reply
  2. Das hört sich nach einem Traumurlaub an. Und jetzt hast du mich definitiv auf den Geschmack gebracht. Wir warten noch bis nächstes Jahr mit dem Auslandsurlaub, weil es dieses Jahr beruflich leider nicht so klappt. Aber Mallorca wäre auch eines meiner Favoriten, weil es mir wie dir auch sehr wichtig ist, wie die ärztliche Versorung in dem Urlaubslands ist, gerade mit Kind.
    Liebe Grüße, Ari
    http://www.moderiamia.de

    22. Juni 2016
    |Reply
    • Katjaschiller
      Katjaschiller

      Oh, liebe Ari, das freut mich sehr, dass ich dich anstecken konnte 🙂 Du wirst es nicht bereuen!

      22. Juni 2016
      |Reply
  3. Silke
    Silke

    Hallo Katja!
    Bin gerade auf Deinen Blog gestossen und über diesen Beitrag.
    Wie haben unsere Hochzeitsreise vor 3 Jahren nach Mallorca gemacht und waren begeistert! Jetzt nach Deinem Artikel überlege ich mit Mann und Kind (1) nächstes Jahr auch zu fahren,obwohl ich Bedenken hatte wegen dem Fliegen mit Kleinkind.
    Darf ich fragen über welchen Anbieter Du die Unterkunft gebucht hast?
    Liebe Grüsse
    Silke
    werde gleich noch bisschen auf dem Blog schmökern,wirklich sehr schön gemacht!

    3. November 2016
    |Reply
    • Katja
      Katja

      Hallo Silke,

      oh ja! macht das doch! Und na klar darfst du das erfahren! Wir haben die Wohnung über Air BNB gefunden, wenn du genau diese Unterkunft anfragen willst (ist eventuell etwas groß für 3 Personen (oder 2 1/2) suche ich sie dir gern raus!
      Viele Grüße
      Katja

      3. November 2016
      |Reply
      • Silke
        Silke

        Hallo Katja!
        Das wäre ja super,da können wir ja mal schauen
        Vielen Dank schon mal und ein schönes Wochenende!
        Liebe Grüsse
        Silke

        4. November 2016
        |Reply
        • Katja
          Katja

          Schau mal nach Villa Isabel den Repic in Port de Soller!
          Dir auch ein schönes Wochenende

          4. November 2016
          |Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.