Direkt zum Inhalt

Mamas Ups & Downs der Woche #24

Posted in Mama's Ups&Downs der Woche

Jetzt beginnen die schönsten und stressigsten Wochen zugleich. Wir sind wieder gut in Ludwigsburg angekommen und haben viel zeit mit dem Papa verbracht. Wir waren sogar schon auf dem Weihnachtsmarkt, wie ihr sehen könnt. Und schon geht´s los mit den Ups der Woche…

Die Ups der Woche

#1 Noch in Hamburg. Wir fahren zum Restaurant, in dem wir den 80. Geburtstag von Idas Uroma feiern. Da ich den Weg nicht kenne, ist das Navi an. Im Radio läuft Musik und meine Mutter, die auch mit uns im Auto sitzt, trällert mit. Da sagt Ida auf einmal:“Sei jetzt ruhig, du alte Trulla!“ Kurzer Moment der Stille. Meine Mutter fragt vorsichtig:“Meinst du mich?“ Ida:“Neeeeiiiiiiin! Die, die da den Weg sagt, meine ich!“ – Puh, grad nochmal Glück gehabt! (Übrigens hat meine Mutter selbst das Wort Trulla in Idas Wortschatz gebracht!)

#2 Wir sind im Shopping Center und schauen uns das Wasser an. Milou ist mittlerweile so flink geworden, dass ich Angst habe, sie könnte ins Wasser klettern. Ich sage zu meinem Mann: „Pass auf, dass Milli nicht ins Wasser fällt!“ Und Ida ergänzt mit ernster Miene: „Ja, sonst haben wir ein Problem!“

Da hätten wir wohl wirklich ein Problem, wenn Milou da hinein fällt!
Da hätten wir wohl wirklich ein Problem, wenn Milou da hinein fällt!

#3 Ich bespreche mit meinem Mann was wir kaufen wollen und sage:“Ich würde ja das nehmen!“ Ida mischt sich ein:“Ich würde auch das nehmen!“ Mein Mann reagiert:“Ida, du würdest doch eh alles nehmen!“ Ida:“Neee Papa. Ich würde nicht alles nehmen, weil Jungssachen würde ich nicht nehmen!“ Hätten wir das also geklärt!

#4 Milou kann jetzt auch allein und mitten im Raum aufstehen. Sie übt natürlich viel und fällt auch oft wieder auf den Po (das Fallen will ja auch gelernt sein!) Nach einer Weile des Übens kommt Ida, streichelt ihr über den Rücken und sagt: „Milli, wenn du hinfällst, einfach immer wieder Aufstehen!“ Ich liebe diese Einstellung an ihr!

#5 Wir sind mit Idas Freundin Sophia auf dem Weihnachtsmarkt. Die Mädchen haben angekündigt, dass sie sich allein ins Riesenrad trauen (das Riesenrad ist wirklich winzig, also ca. 5 m hoch (nicht lachen, ich kann sowas nicht gut schätzen, aber ihr habt schon ne Idee oder?)). Ich frage also nochmal nach: „Also Ihr traut euch wirklich ganz allein ins Riesenrad? Ohne Erwachsenen?“ Und Ida antwortet ganz lässig: „Ja, Mama, wir trauen uns das! Wir machen keine Witze!“

Das Down der Woche

Das Laufenlernen kann schon ganz schön angsteinflößend sein, deshalb ist Milou zur Zeit gerade richtig klettig. Mein Rücken tut vom Tragen weh und ich bin auch wirklich genervt, wenn sie ständig zu mir will. Zum Glück lässt sie sich gut von Ida ablenken, so dass ich kleine Pausen habe! Ich hoffe, dass diese Phase schnell vorbei ist; ich befürchte, sie ist es nicht.

Und nun raus mit Euch auf den Weihnachtsmarkt! Eure Kinder werden es euch danken. Und wenn ihr früh hingeht, dann ist es auch nicht so unerträglich voll!

Früher sagte Ida immer "Karusselmarkt" zum Weihnachtsmarkt!
Früher sagte Ida immer „Karusselmarkt“ zum Weihnachtsmarkt!

Schreibe den ersten Kommentar

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.