Direkt zum Inhalt

Muttertag in Hamburg – Unser Wochenende in Bildern (13./14.05)

Posted in Allgemein

Komplett beflügelt von der Blogfamilia in Berlin habe ich dieses Wochenende verbracht. Und das allerschönste Muttertagsgeschenk habe ich auch bekommen: einen Muttertag mit meiner Mama und meiner Oma.

Samstag

Ich wache ganz ungewohnt und ohne Wecker und Kinder im Bett auf. Ich bin in Berlin im Hotel, weil ich gestern auf der Blogfamilia, dem Elternbloggerkongress war.

Ich mache mich nach dem Aufstehen schnell auf den Weg zurück nach Hamburg. Und die Strassen sind schön frei.

Mein Frühstück fällt dem entsprechen genau so schnell aus.

Ich komme sehr gut durch und kann noch vor dem Mittagessen meine Mädels in die Arme nehmen und dann in Ruhe mit ihnen essen.

Nach dem Essen geht Milou ins Bett. Ich besorge noch ein Muttertagsgeschenk und als ich zurück komme, ist sie schon wieder wach und kuschelt mit der Oma.

Für den Nachmittag ist noch regen angesagt, deshalb gehen wir alle mit dem Hund spazieren.

Auf der Strecke gibt es wunderschöne Kletterbäume.

Weil das Wetter gerade noch stabil ist, schaffen wir es noch trocken zum Eiscafé. Während es draußen richtig Gewittert, gibt es ein leckeres Burger und Pommes Eis für Ida.

Den Rest des Nachmittags verbringen wir drinnen. Die Oma bereitet das Essen für morgen vor…

… und die Mädchen tanzen.

Wir schauen noch zusammen Basketball und dann gehts ab ins Bett!

Sonntag

Der Muttertag beginnt sehr früh, aber mit Geschenken.

Milou geht ihrer Lieblingsbeschäftigung nach und füttert den „Wau Wau“.

Und wir lassen uns auch das Frühstück schmecken. Natürlich bekommt meine Mama auch ein Muttertagsgeschenk.

Weil heute auch die Uroma kommt, backen wir Erdbeer-Rhabarberkuchen. Ida hilft schon mit und zeigt der Oma, wie schön sie schon helfen kann.

Als auch die Erdbeeren mit ins Spiel kommen, belagern uns die Geier und wollen immer mehr „Erdbies!“.

Noch Streusel drüber und dann kommt er ab in den Ofen. Die Uroma kommt gerade rechtzeitig, als wir nach draußen wollen und so machen wir uns zusammen auf den Weg zum Entenfüttern.

Milou bevorzugt es, das Entenbrot selbst zu essen.

Bis zum Mittagessen hängen wir noch rum.

Die Mädels verschlingen das gute Gulasch von Oma.

Milou schafft es gerade noch wach ins Bett, schläft aber sofort ein und wir können unseren Cappucino bei herrlichem Sonnenschein genießen.

Oma macht Ida noch eine schöne Frisur, bevor wir zu meiner Schwester fahren.

Dort gibt es den Kuchen. Ups, hab die Mandelblättchen vergessen; schmeckt trotzdem!

Die Kinder spielen im Garten.

Bis zum Abend bleiben wir dort.

Dann geht’s ab in die Badewanne und beide schlafen super schnell ein!

Einen wunderschönen Muttertag wünsche ich Euch!

Eure Katja

Ps: Mehr Muttertage gibt es bei Geborgen Wachsen

 

 

 

 

Schreibe den ersten Kommentar

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.