Direkt zum Inhalt

Auf den Hund gekommen – Unser Wochenende in Bildern (9./10.09)

Posted in Wochenende in Bildern

Wir passen seit ein paar Tagen auf den Hund der Großeltern auf und schauen mal mit den Kindern, wie wir mit einem Hund zurecht kommen. Aber wir haben auch viel Zeit mit der Familie und Freunden verbracht, denn vielleicht war dieses Wochenende sogar schon unser letztes hier in Hamburg…

Samstag

Wir hatten Übernatungsbesuch von meiner Freundin und ihrer Tochter. Deshalb können wir Ida heute lange schlafen lassen und trotzdem schon mit dem Hund gehen, auf den wir seit Mittwoch aufpassen (Oma und Opa sind im Urlaub).

Es regnet in Strömen schon die ganze Nacht, deshalb lassen wir uns beim Frühstücken besonders viel Zeit.

Irgendwann fällt uns aber allen die Decke auf den Kopf und als Hamburger weiß ich natürlich: Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Kleidung. Deshalb werden die Kinder Wasserdicht gemacht und wir verfüttern unser altes Brot an die frechen Enten.

Weil wir mit zwei Einjährigen unterwegs sind, dauert alles dreifach so lange. Wir gehen einkaufen und als wir nach Hause kommen ist es schon wieder Zeit fürs Mittagessen: Spätzlegratin (hätte ich auch einfach alles zusammen in die Pfanne statt in den Ofen schmeißen können.)

Nach dem Mittag drehe ich wieder eine Runde mit dem Hund und ihr dürft drei mal raten, wie das Wetter ist.

Während Milou Mittagsschlaf macht, schaue ich mir das Achtelfinale der Basketball Europameisterschaft an und freue mich total, dass sie gegen starke Franzosen gewinnen.

Meine Freundin und ihre Tochter haben uns mittlerweile verlassen, es regnet immer noch, aber wir haben beim Einkaufen vorhin Geschirrspültabs vergessen und müssen nochmal raus. Den Kindern macht dieses Wetter ja gar nichts aus…

Auf dem Weg zurück kommen wir an der Eisdiele vorbei und können nicht widerstehen, denn Eis können wir bei jedem Wetter essen.

Leider kommen wir trotz Regenschutz total durchnässt zu Hause an (könnte an dem Pfützenspringen liegen). Deshalb müssen die Mädels ein warmes Bad nehmen. Und sich schön aufwärmen…

… denn schon ist es Zeit für die 3. Hunderunde zur Abwechslung mal ohne Regen.

Dafür aber mit Regenbogen.

Sonntag

Wir schlafen für unsere Verhältnisse sehr lang (7:30) und machen uns gleich auf, um mit dem Hund zu gehen. Heute macht es gleich mehr Spass, denn es ist trocken und die Sonne scheint sogar für uns.

Beim Frühstück halten wir uns heute zurück, denn nach zwei Tagen ohne die  geliebten Cousin und Cousinen wollen die Mädchen unbedingt schnell zur Tante.

Bei der Tante werden sofort die Bügelperlen in Angriff genommen.

Doch draußen strahlt die Sonne und deshalb ziehen die kleinen sich einfach die Schuhe an und verkünden, dass sie jetzt raus gehen. Da gehe ich lieber mal mit.

Wir spielen draußen bis zum Mittagessen.

Nachdem auch der Nachtisch verputzt ist, setzen wir uns ins Auto und fahren zu den Schwiegereltern. Leider habe ich sämtliche Schnuller und Reserveschnuller vergessen und es gibt ein riesiges Theater, das auch nicht endet, als wir bei den Großeltern angekommen sind.

Glücklicherweise findet Granny eine Nachbarin, die mit einem Schnuller aushelfen kann. Und auch wenn es nicht Milous Standardschnuller ist, wird dieser sofort akzeptiert und alle sind froh!

So können wir in Ruhe Kaffee trinken und Waffeln essen.

Ida und Ihr Opa starten mit dem Standardprogramm. Wilde Tiere spielen und sämtliche Hüte des Haushaltes aufprobieren.

Die Sonne strahlt den ganzen Tag und Ida und ihr Opa stehlen sich nach draußen, um Abenteuer zu erleben. Milou wittert, dass es Spass machen wird und lässt sich nicht mehr abschütteln.

Es geht in ein geheimes Zimmer, dass besonders schwierig zu erreichen ist…

Die Mädchen fühlen sich so weit oben pudelwohl und sind kaum herunter zu locken.

Doch auch der Rasen bietet noch ein paar späte Schätze.

Doch das absolute Highlight ist natürlich wieder die Idee des Opas.

Sehr schnell ist es Zeit fürs Abendessen. Und leider müssen wir uns nach dem Essen dann wieder verabschieden, denn es wartet natürlich der Hund auf seine Runde.

Ich sag’s ganz ehrlich: Ein Hundekauf sollte sehr wohl überlegt sein, denn bei Regen macht das Spazierengehen auch den Kindern nicht so viel Spass. Trotzdem sind meine Mädchen sehr brav mitgekommen.

Ich wünsche Euch einen guten Start in die Woche!

Eure Katja

Ps: Mehr gibt’s bei Geborgen Wachsen!

 

 

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.