Direkt zum Inhalt

Winter Karneval und unser erstes Treffen mit Santa – Unser Wochenende in Bildern (25./26.11)

Posted in Wochenende in Bildern

An diesem Wochenende wurde einmal wieder bestätigt, warum wir in diese Nachbarschaft gezogen sind. Wir haben ganz untypisch für Amerika alles zu Fuss machen können…

Samstag

Seit Thanksgiving ist ein kleines Elfenmädchen bei uns eingezogen und die Mädchen haben sie Sparkle getauft. Jede Nacht, wenn sie schlafen, fliegt Sparkle zu Santa und erzählt was hier so passiert ist und am nächsten Morgen ist sie wieder da. Aber nicht am selben Platz, sondern die Kinder müssen sie suchen. Heute hat sich Sparkle hier versteckt.

Unser Elf darf übrigens niemals angefasst werden, sonst verliert sie ihre Magie. Und upsss, Milou hat sie heute das erste mal angefasst, deshalb müssen wir schnell einen Trick anwenden. Sparkle kommt ins Gefrierfach, denn die Kälte gibt ihr die Magie zurück. Puhhh nochmal Glück gehabt.

Nach der Rettungsaktion gibt es erstmal Frühstück.

Heute ist in unserer Nachbarschaft ein Winter-Karneval. Wir ziehen heute mit unseren Freunden um die Häuser. Wir starten bei dem coolsten Spot:  Santa’s  Shack . Der Weihnachtsmann kommt mit der Feuerwehr …

…und er hat Elsa mitgebracht. (Zu der traut auch Milou sich)

Während wir warten, um in Santa’s Shack unser erstes Foto mit dem Weihnachtsmann zu machen, tauchen natürlich auch noch Anna und Kristof auf.

Nach viel Vorbereitung und Unterstützung von der großen Schwester traut Milou sich doch noch auf Santas Schoß.

Es gibt neben dem lachenden Foto auch noch ein sehr witziges weinendes Foto, aber das zeig ich euch nicht! Zum Mittagessen laufen wir an einen anderen Platz. Dort gibt es Nutella Crêpes für die Mädchen.

Es schmeckt beiden seeeeehr gut.

Als Nachtisch gibt es noch was süßes. Diesmal aber amerikanischer: S’mores

Das sind gegrillte Marshmallows mit Keksen.

Die Mädchen fahren noch ein paar mal mit der kleinen Bimmelbahn im Kreis herum (das war wirklich weniger spannend als sie es fanden).

Aber eine Station fehlt uns noch. Im Altenheim (oder ist es betreutes Wohnen) gibt es noch einen Stand an dem die Kinder Kekse verzieren können.

Bei Milou muss ich ganz schön aufpassen, dass die anderen Kinder auch noch Dekoration abbekommen.

Wir lassen uns noch von Elsa Glitzer tätowieren …

und Olaf ist auch da.

Auf dem Rückweg hole ich mir noch einen „Berlin Döner“, der schmeckt echt gut, ist aber leider 3 mal so teuer und halb so klein wie jeder Döner, den man in Berlin bekommt.

Am Abend schauen wir noch das Spiel der Salt Lake City Stars. Leider verlieren sie ganz knapp.

Ab ins Bett.

Sonntag

Sparkle ist heute nicht ganz so leicht zu finden.

Wir frühstücken das gleiche wie gestern.

Milou pellt sich ihr Ei heute selbst ab und ist total stolz darauf.

Heute haben wir nichts vor und nach 3 Tagen Action (die Kinder sind seit Thanksgiving zu Hause) bin ich froh über einen ruhigen Vormittag. Wir haben endlich mal Zeit zum Basteln, auch wenn Milou immer wieder dazwischen kommt und „helfen“ will.

Zum Mittag gibt es HotDogs. Milou hat gestern beim Einkaufen nach Würstchen verlangt und Ida ist die Würstchen nur so.

Nach dem Essen verschwinden die Kinder in ihrem Zimmer und ich darf nicht rein. Das macht mir zwar etwas Angst, dass ich das Zimmer danach nicht mehr erkenne, aber auf der anderen Seite bin ich froh, wenn sie mal friedlich mit einander spielen.

Ausnahmsweise passiert mal nichts. Die Mädchen spielen einfach zusammen und haben Spass.

Als endlich der Papa nach Hause kommt, lege ich das Handy zum Fotografieren weg und wir machen uns einen schönen Abend beim Italiener. (Na gut, ich hab’s einfach vergessen, wir haben es dennoch genossen).

Habt einen schönen Montag!

Eure Katja

PS: Mehr Wochenenden in Bildern gibt es bei Geborgen Wachsen

Einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.